Login für Mitglieder

   

Zu einem Brand im Keller der Integrierten Gesamtschule Sassenburg (IGS) rückten gestern Nachmittag die Feuerwehren Westerbeck, Dannenbüttel, Triangel und Neudorf-Platendorf aus. Sämtliche Schüler mussten das Gebäude verlassen. Verletzt wurde niemand.

Feuer in der IGS: 40 Brandschützer aus Westerbeck, Dannenbüttel, Triangel und Neudorf-Platendorf waren gestern im Einsatz.

Um 14.31 Uhr löste die Brandmeldeanlage im Hauptgebäude der IGS aus. In einem Nebenraum im Keller waren aus bislang ungeklärter Ursache Reststoffe von Bauarbeiten, die dort gelagert wurden, in Brand geraten. Der Keller war sehr stark verqualmt. Sämtliche Schüler, die sich noch im Gebäude befanden, wurden evakuiert und gingen geordnet zu den Sammelplätzen.

Zunächst war die Lage unklar, deshalb wurden neben der Westerbecker Wehr auch die Feuerwehren aus Dannenbüttel, Triangel und Neudorf-Platendorf alarmiert. Insgesamt waren rund 40 Brandschützer im Einsatz.
Einsatzleiter Stefan Pasiciel schickte zur Erkundung der Lage einen Trupp unter Atemschutz in den stark verqualmten Keller. Der Brand war jedoch nur klein und konnte schnell gelöscht werden. Anschließend wurden Hochleistungslüfter eingesetzt, um die Räume vom Qualm zu befreien. Insgesamt dauerte der Einsatz eineinhalb Stunden.

Zu Brandursache und Schadenshöhe konnte Einsatzleiter Stefan Pasiciel gestern gegenüber der AZ noch keine Angaben machen. Das Gebäude kann heute jedoch wieder für den Unterricht genutzt werden.

Quelle: waz-online.de

  • Keine Kommentare gefunden

Einen Kommentar verfassen

0
Nutzungsbedingungen.
   
© Freiwillige Feuerwehr Neudorf-Platendorf 2016

Besucherübersicht